Technik für 'Nicht-Techniker'

Intensivkurs für Betriebswirte, Einkäufer, Vertrieb und Controlling: Lernen Sie technische Zusammenhänge kennen und bewerten

» Sehr erfahrener Trainer, geduldig und zuvorkommend «

I. Schmid, LTN Servotechnik GmbH



Beschreibung

Technisches Verständnis über Konstruktion und Produktentstehung, Herstellverfahren und Logistikprozesse ist vielen betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen im Unternehmen hilfreich, um Qualität und Effizienz zu verbessern. In Einkauf, Controlling und betriebswirtschaftlichen Bereichen sind technische Hintergründe die Voraussetzung, um Kosten, Preise und Kennzahlen korrekt bewerten zu können und um eine bessere Kommunikation mit den technischen Fachabteilungen aufbauen zu können.

Inhalt

  • Technikkompetenzen und Produktentstehung
  • Technische Zusammenhänge anderer Fachabteilungen
  • Konstruktion und Zeichnungen lesen und bewerten
  • Standards & DIN- & Normteile
  • Materialien: Anwendungsgebiete und Materialeigenschaften
  • Toleranzen und Oberflächen verstehen
  • Wichtige Bauelemente
  • Produktion & Logistik
  • Praxisteil: Metallverarbeitung (nur in Inhouseseminaren möglich)
  • Kostenkalkulation – Vergleiche alternativer Herstellverfahren

Der Nutzen

In diesem Seminar werden technische Zusammenhänge anderer Fachabteilungen z. B. der Konstruktion oder der Produktion und der Logistik theoretisch und praktisch vermittelt. Die Teilnehmer erleben die Produktplanung bis hin zur realen Produktentstehung - unter Betrachtung wesentlicher Einflussgrößen, wie z. B. Kosten und Produktivität. Bei Inhouse-Seminaren können die Praxisbeispiele auf die Branche (Maschinenbau, Elektrotechnik) ausgerichtet werden. Sie lernen die Zwänge und Beweggründe für Entscheidungen anderer Fachbereiche besser kennen und können eigene Entscheidungen fundiert treffen.

Der Ablauf

Praktische Übungen in verschiedenen Herstellprozessen an realen Produktionsanlagen, Simulationsspiele, Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.

TeilnehmerINNEN

Fach- und Führungskräfte auch der Geschäftsleitung, Einkauf, Controlling und Vertrieb: Kaufleute, Betriebswirte, Einkäufer, Controller, IT Mitarbeiter für deren Aufgabe ein grundlegendes Verständnis von technischen Vorgängen sinnvoll wäre.

    Technikkompetenzen und Produktentstehung
      Technische Zusammenhänge anderer Fachabteilungen
        Konstruktion und Zeichnungen lesen und bewerten
          Standards & DIN- & Normteile
            Materialien: Anwendungsgebiete und Materialeigenschaften
              Toleranzen und Oberflächen verstehen
                Wichtige Bauelemente
                  Produktion & Logistik
                  • Grundlegende Herstellverfahren und -prozesse
                  • Alternative Herstellverfahren
                  • Arbeitsplanung und Arbeitsvorgänge entwickeln
                  • Materialfluss und Produktionsniveaus unterscheiden lernen
                  Praxisteil: Metallverarbeitung (nur in Inhouseseminaren möglich)
                  • Im Seminar wird ein konkretes „Produkt“ geplant, die Konstruktion durchgesprochen und anschließend im Praxisteil in einer Lehrwerkstatt produziert. Es erfolgt eine Kostenbewertung, die alternative Herstellverfahren z. B. Automation, vergleicht.
                  • Herstelllprozesse zum Anfassen: Praktische Übungen verschiedener Herstellverfahren: Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen
                  • Sie stellen selbst (unter Anleitung) Ihr Produkt unter Anwendung unterschiedlicher Herstellverfahren her.
                  Kostenkalkulation – Vergleiche alternativer Herstellverfahren
                  • Standard Produktkalkulation, Kostenrechnung und Prozesskosten
                  • Technischer Preisvergleich
                  • Rahmenbedingungen und Kosten verschiedener Herstellprozesse
                  • Herstellprozesse und wesentliche Kostenfaktoren für eine prozesskostenbezogene Optimierung
                  • Kostenoptimierung mit Prozesskosten gemeinsam erarbeiten

                  Praktische Übungen in verschiedenen Herstellprozessen an realen Produktionsanlagen, Simulationsspiele, Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.

                  Fach- und Führungskräfte auch der Geschäftsleitung, Einkauf, Controlling und Vertrieb: Kaufleute, Betriebswirte, Einkäufer, Controller, IT Mitarbeiter für deren Aufgabe ein grundlegendes Verständnis von technischen Vorgängen sinnvoll wäre.

                  Philipp Dickmann.

                  Philipp Dickmann.

                  Geschäftsführer, Dozent, EK Praktiker

                  • Fachbuchautor "Schlanker Materialfluss" (Bestseller-Springer, 2008)
                  • VDI Logistik Innovationspreis für Logistik

                  Interdisziplinärer Management-Spezialist mit 25 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Einkauf, Supply Chain Management und Logistik. Erfahrung mit Einkaufsmethoden der jap. Automobilindustrie, schlanken kostenorientierten Einkaufsprozessen, Kosten- und Bestandssenkung, local und global Sourcing, Outsourcing und Dienstleistungskonzepten. Umsetzung Lieferanten-Kanban, Lean Lieferantenmanagement, Open Book-Strategie.

                  » Ich bin froh, dass ich an dem Seminar teilgenommen habe. Der Trainer war sehr kompetent. « E. Tasholli, Haribo Grafschaft Productions GmbH

                  Seminar als Inhouseseminar

                  Vorteil des Inhouse Trainings ist der direkte Bezug zu den internen Prozessen Ihres Unternehmens. Gerne verbindet der Trainer das Inhouse-Seminar mit einer kleinen Werksführung. Wenn möglich, kann im Seminar auf einzelne dieser Themen eingegangen werden. Sie erreichen so einen vergleichbaren Effekt wie bei einem Coaching.

                  Seminar nach Maß

                  Haben Sie bestimmte Themenschwerpunkte, auf die Sie sich im speziellen oder zusätzlich konzentrieren möchten? Gerne können wir dies mit dem Trainer abstimmen und Ihnen eine maßgeschneiderte Schulung zusammenstellen.

                  Workshop-Konzept

                  Zudem bieten wir im Rahmen des Seminars kostenneutral unser Workshop-Konzept an. Es enthält eine kurze Analyse im Rahmen eines Firmenrundganges zu Beginn des Seminars und der Erstellung eines groben Projektplans im Rahmen des Seminars .

                  Nutzen des Workshop-Konzepts

                  Ihre Mitarbeiter können gleich nach dem Seminar mit der Umsetzung beginnen. Durch den bereits erstellten Projektplan ist klar definiert – „wie die Umsetzung angegangen werden kann“.

                  /n