Technik für 'Nicht-Techniker'

Fachseminar

Intensivkurs für Betriebswirte, Einkäufer, Vertrieb und Controlling: Lernen Sie technische Zusammenhänge kennen und bewerten [52]

  • Dauer: 2 Tage
  • Preis: 1450 Euro, zzgl. ges. MwSt., inkl. Seminarunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebestätigung
  • Ort der Schulung: in einer Seminarlocation (siehe Termine)
  • Teilnehmer: maximal 8
  • Inhouse buchbar: Fragen Sie jetzt an!

Termine zu "Technik für 'Nicht-Techniker' "

Plätze frei Freie Plätze: 5 Dauer: 2 Termin: 1.7. bis 2.7.2024 München findet statt! zum Bestellformular
Plätze frei Freie Plätze: 8 Dauer: 2 Termin: 4.11. bis 5.11.2024 München zum Bestellformular
Plätze frei Plätze frei wenige Plätze frei wenige Plätze frei vollausgebucht findet statt Durchführung garantiert

Technisches Verständnis ist in vielen betriebswirtschaftlichen Fachabteilungen hilfreich, um Qualität und Effizienz zu verbessern. Grundkenntnisse in Konstruktion und Produktentstehung, Herstellverfahren sowie Logistikprozessen sind äußerst hilfreich. In Einkauf, Controlling und betriebswirtschaftlichen Bereichen sind technische Hintergründe die Voraussetzung, um Kosten, Preise und Kennzahlen korrekt bewerten zu können und um eine bessere Kommunikation mit den technischen Fachabteilungen aufbauen zu können.

Inhalt

  • Technikkompetenzen und Produktentstehung
  • Technische Zusammenhänge anderer Fachabteilungen
  • Konstruktion und Zeichnungen lesen und bewerten
  • Standards & DIN- & Normteile
  • Materialien: Anwendungsgebiete und Materialeigenschaften
  • Toleranzen und Oberflächen verstehen
  • Wichtige Bauelemente
  • Produktion & Logistik
  • Kostenkalkulation – Vergleiche alternativer Herstellverfahren
  • Praxisteil: Metallverarbeitung (optional zubuchbar - 1 extra Tag)

Nutzen von "Technik für 'Nicht-Techniker' "

In diesem Seminar werden technische Zusammenhänge anderer Fachabteilungen z. B. der Konstruktion oder der Produktion und der Logistik theoretisch und praktisch vermittelt. Die Teilnehmer erleben die Produktplanung bis hin zur realen Produktentstehung - unter Betrachtung wesentlicher Einflussgrößen, wie z. B. Kosten und Produktivität. Optional kann ein Praxistag hinzugebucht werden. Hier können die Praxisbeispiele auf die Branche (Maschinenbau, Elektrotechnik) ausgerichtet werden. Sie lernen die Zwänge und Beweggründe für Entscheidungen anderer Fachbereiche besser kennen und können eigene Entscheidungen fundiert treffen.

    Produktion & Logistik
    • Grundlegende Herstellverfahren und -prozesse
    • Alternative Herstellverfahren
    • Arbeitsplanung und Arbeitsvorgänge entwickeln
    • Materialfluss und Produktionsniveaus unterscheiden lernen
    Kostenkalkulation – Vergleiche alternativer Herstellverfahren
    • Standard Produktkalkulation, Kostenrechnung und Prozesskosten
    • Technischer Preisvergleich
    • Rahmenbedingungen und Kosten verschiedener Herstellprozesse
    • Herstellprozesse und wesentliche Kostenfaktoren für eine prozesskostenbezogene Optimierung
    Praxisteil: Metallverarbeitung (optional zubuchbar - 1 extra Tag)
    • Im Seminar wird ein konkretes „Produkt“ geplant, die Konstruktion durchgesprochen und anschließend im Praxisteil in einer Lehrwerkstatt produziert. Es erfolgt eine Kostenbewertung, die alternative Herstellverfahren z. B. Automation, vergleicht.
    • Herstellprozesse zum Anfassen: Praktische Übungen verschiedener Herstellverfahren: Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen
    • Sie stellen selbst (unter Anleitung) Ihr Produkt unter Anwendung unterschiedlicher Herstellverfahren her.
    • Kostenoptimierung mit Prozesskosten gemeinsam erarbeiten

    Praktische Übungen mittels Simulationsspielen, Frontalvortrag, Planspiele, Übungen und Praxisbeispiele. Auf Wunsch kann die aktuelle Situation der Teilnehmer mit einbezogen werden.
    Ein Seminar für Fach- und Führungskräfte auch der Geschäftsleitung, Einkauf, Controlling und Vertrieb. Ebenso für Kaufleute, Betriebswirte, Einkäufer, Controller und IT Mitarbeiter für deren Aufgabe ein grundlegendes Verständnis von technischen Vorgängen sinnvoll wäre.

    Philipp Dickmann.

    Geschäftsführer lepros GmbH, Dozent, Einkaufs-Praktiker

    • Autor des Buches "Schlanker Materialfluss" 3. Auflage 2015, Springer Verlag
    • VDI Logistik Innovationspreis für Logistik
    • Trainer, Coach, Berater

    Interdisziplinärer Management-Spezialist mit 25 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Einkauf, Supply Chain Management und Logistik. Erfahrung mit Einkaufsmethoden der jap. Automobilindustrie, schlanken kostenorientierten Einkaufsprozessen, Kosten- und Bestandssenkung, local und global Sourcing, Outsourcing und Dienstleistungskonzepten. Umsetzung Lieferanten-Kanban, Lean Lieferantenmanagement, Open Book-Strategie.

    Hinweis zum Trainer: Unter Umständen kann dieses Schulungskonzept durch einen anderen Trainer realisiert werden. Es besteht keine Garantie zur Durchführung des Seminars mit diesem Trainer

    /KANBAN in Logistik & Produktion

    Lean Management - Lean Übersichtsseminare

    KANBAN in Logistik & Produktion